NMMT Konferenz „Maritime Zukunftsmärkte und Innovation“
Die maritime Industrie spielt eine wichtige strategische Rolle für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Durch ständige Innovation, Entwicklung und Erprobung neuer Produkte und Technologien in der gesamten Wertschöpfungskette wirkt sie über den Technologietransfer als Innovationstreiber. Die Veranstaltung zeigt mit Blick auf eine Auswahl maritimer Zukunftsmärkte ein Kaleidoskop marktverändernder Technologien, deren Potenzial, Innovationsbedarf und Auswirkungen im Wettbewerb. (Das Programm wird in Kürze bekannt gegeben.)
BMWi, Berlin
1.11.2018, 09:00-16:30
Umfrage zur Digitalisierung in der Maritimen Wirtschaft
Maritim 4.0 ist ein Schwerpunktthema in der Fortschreibung des NMMT.Um hier einen aussagekräftigen Überblick zum Stand der Digitalisierung und dem Transformationsprozess hin zu immer mehr digitalen Prozessen in der Wertschöpfungskette des vielfältigen maritimen Wirtschaftszweigs zu erlangen, wurde von der Geschäftsstelle eine Umfrage zur "Stand der Digitalisierung in der maritimen Branche" durchgeführt.
 
Die Auswertung wird die Schwerpunktbildung im NMMT Aktionsplan zu dem ​Thema maßgeblich beeinflussen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für Ihren Einsatz und das uns
entgegengebrachte Vertrauen.
NMMT Fortschreibung
Unter der Leitung der Maritimen Koordinators der Bundesregierung, Herrn Norbert Brackmann, MdB, wurde im Rahmen der NMMT Lenkungsausschuss-Sitzung im Juni 2018 die Fortschreibung des Nationalen Masterplans Maritime Technologien (NMMT) verabschiedet.
Als maritime Technologiestrategie der Bundesregierung siedelt sich der NMMT als Initiative für die Branche unter dem Dach der "Maritmen Agenda 2025" an. Die aktualisierte Version des NMMT schließt in Abstimmung mit den maritimen Industrieverbänden alle maritimen Technologiebereiche ein. Zu den neuen Themen gehören insbesondere der Schiffbau, die emissions- und schadstoffarmen maritimen Transportketten, die Hafensystemtechnik sowie die Digitalisierung in der maritimen Industrie.
Das Dokument wird in Kürze veröffentlicht.
10. NMK - Gemeinsame Erklärung zur Digitalisierung in der maritimen Wirtschaft

Die maritimen Verbände, Gewerkschaften, Küstenländer und die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Verkehr und digitale Infrastruktur haben eine gemeinsame „Erklärung zur Digitalisierung in der maritimen Wirtschaft“ unterzeichnet. Ziel ist, den Transformationsprozess hin zu einer Digitalisierung der kompletten Wertschöpfungsketten in Schifffahrt, Schiffbau und Meerestechnik sowie der Offshore-Windindustrie zu gestalten und zu begleiten.
Dokument herunterladen (552 kB)
Bundeskabinett beschließt Maritime Agenda 2025

Gute Rahmenbedingungen für die maritime Industrie in Deutschland, aber auch hohe Anforderungen für den Umwelt- und Naturschutz. Das sind die Ziele der Maritimen Agenda 2025, die das Kabinett beschlossen hat. "... Der Nationale Masterplan Maritime Technologien schafft eine gemeinsame Plattform für alle maritimen Akteure (Wirtschaft, Wissenschaft und Küstenländer) mit dem Ziel, die Wachstumspotenziale der maritimen Technologien besser zu nutzen. ..."
Dokument herunterladen (1.27 MB)
Nationaler Masterplan Maritime Technologien

Deutsche Maritime Technologien: Ein Beitrag zur Versorgungssicherheit Energie, Rohstoffe und Nahrungsmittel aus dem Meer. Der NMMT leistet einen Beitrag zur Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen für die maritime Industrie. Er ist ein strategisches Instrument für zielgerichtete, koordinierte und kohärente Politik für die deutsche maritime Technologien.
Dokument herunterladen (1.61 MB)